Berliner Tageszeitung - Nordkorea: Schwester von Kim Jong Un trifft Vertreter aus Seoul

Börse
Euro STOXX 50 -1.31% 3756.06
MDAX -2.05% 27543.16
TecDAX -1.38% 3134.03
DAX -2.08% 13626.71
SDAX -2.33% 12907.01
Goldpreis -0.09% 1775.1 $
EUR/USD -0.2% 1.016 $

Nordkorea: Schwester von Kim Jong Un trifft Vertreter aus Seoul




Nordkorea: Schwester von Kim Jong Un trifft Vertreter aus Seoul
Nordkorea: Schwester von Kim Jong Un trifft Vertreter aus Seoul / Foto: © AFP

Die Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un hat Regierungsvertretern aus Seoul persönlich zum Tod der ehemaligen südkoreanischen Präsidentengattin Lee He Ho kondoliert. Bei einem Treffen im Grenzort Panmunjom am Mittwoch überbrachte Kim Yo Jong im Namen ihres Bruders Blumen und sprach ihr Beileid aus, wie der südkoreanische Sicherheitsberater Chung Eui Yong nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG, in einem aktuellen Interview sagte.

Textgröße:

Es handelte sich um die ersten direkten Gespräche zwischen Vertretern der verfeindeten Nachbarstaaten seit dem gescheiterten Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Februar in Hanoi. Bei dem etwa 15 Minuten dauernden Treffen sprach sich Kim Yo Jong demnach für eine Fortsetzung der binationalen Zusammenarbeit im Sinne der "interkoreanischen Harmonie" aus.

Die ehemalige First Lady Südkoreas war am Montag im Alter von 96 Jahren gestorben. Ihr 2010 verstorbener Mann, Ex-Präsident Kim Dae Jung, hatte sich während seiner Amtszeit für eine Verständigung mit Nordkorea eingesetzt.

Nach dem ergebnislos zu Ende gegangenen Gipfeltreffen zwischen Trump und Kim Jong Un hatten sich auch die Beziehungen zwischen Pjöngjang und Seoul wieder abgekühlt. Nordkorea dringt auf die Umsetzung gemeinsamer wirtschaftlicher Projekte, allerdings wurden wegen der Sanktionen gegen das nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenprogramm bislang kaum Fortschritte erzielt.

 

(D. Wassiljew--BTZ)