Berliner Tageszeitung - Mölln gedenkt rassistischen Brandanschlags mit drei Toten vor 30 Jahren

Börse
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
DAX 0.01% 14541.38
TecDAX -0.29% 3118.19
Goldpreis 0.48% 1754 $
MDAX -0.32% 25971.45
SDAX -0.57% 12511.05
EUR/USD -0.07% 1.0405 $

Mölln gedenkt rassistischen Brandanschlags mit drei Toten vor 30 Jahren




Mölln gedenkt rassistischen Brandanschlags mit drei Toten vor 30 Jahren
Mölln gedenkt rassistischen Brandanschlags mit drei Toten vor 30 Jahren / Foto: © AFP

30 Jahre nach dem rassistischen Brandanschlag mit drei Toten im schleswig-holsteinischen Mölln wird in der Stadt am Mittwoch (17.00 Uhr) des damaligen Geschehens gedacht. Geplant sind Kranzniederlegungen an den Anschlagsorten und ein interreligiöser Gottesdienst. Bereits am Vormittag erinnert auch der schleswig-holsteinische Landtag an die rechtsextremistische Tat.

Textgröße:

Junge Neonazis hatten in der Nacht zum 23. November 1992 Brandsätze in zwei Häuser in Mölln geworfen, in denen türkischstämmige Menschen wohnten. In einem Gebäude starben drei Menschen, zwei davon waren junge Mädchen. Neun weitere Menschen wurden verletzt. Der Anschlag löste große Erschütterung aus. Er war Teil einer Welle rassistischer Anschläge und Ausschreitungen nach der deutschen Wiedervereinigung.

U. Schmidt--BTZ