Berliner Tageszeitung - Faeser: Folgen des Ukraine-Kriegs "größte Bedrohung" für die Innere Sicherheit

Börse
Goldpreis 0.48% 1754 $
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
MDAX -0.32% 25971.45
SDAX -0.57% 12511.05
DAX 0.01% 14541.38
TecDAX -0.29% 3118.19
EUR/USD -0.07% 1.0405 $

Faeser: Folgen des Ukraine-Kriegs "größte Bedrohung" für die Innere Sicherheit




Faeser: Folgen des Ukraine-Kriegs
Faeser: Folgen des Ukraine-Kriegs "größte Bedrohung" für die Innere Sicherheit / Foto: © AFP

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) sieht den Ukraine-Krieg und seine Folgen als zentrale Herausforderung auch bei der Inneren Sicherheit. Der russische Angriffskrieg habe "massive Auswirkungen auf die Innere Sicherheit unser aller Länder", sagte sie am Donnerstag vor Beginn eines Treffens der G7-Innenministerinnen und -minister im hessischen Kloster Eberbach. Es handele sich um "die größte Bedrohung derzeit für die Innere Sicherheit".

Textgröße:

Die G7 würden über dieses Thema während des zweitägigen Treffens als erstes beraten, sagte Faeser. Es gehe darum, "Kooperationen" zu verstärken. Hierzu sollten auch "konkrete Beschlüsse" gefasst werden.

Als weitere Themen der Konferenz nannte Faeser unter anderem den Schutz geistigen Eigentums und die Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus. Auch der Kampf gegen die sexualisierte Gewalt an Kindern stehe auf der Tagesordnung.

Deutschland hat dieses Jahr den Vorsitz in der Gruppe von sieben führenden Industriestaaten inne. Zu den G7 gehören auch Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die USA.

M. Tschebyachkinchoy--BTZ