Berliner Tageszeitung - Urteilsverkündung im Prozess um Abschuss von Flug MH17 in den Niederlanden

Börse
Goldpreis -0.54% 1786.2 $
MDAX -1.08% 25903.45
TecDAX -0.85% 3111.25
SDAX -1.12% 12530.48
DAX -0.57% 14447.61
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
EUR/USD -0.33% 1.0496 $

Urteilsverkündung im Prozess um Abschuss von Flug MH17 in den Niederlanden




Urteilsverkündung im Prozess um Abschuss von Flug MH17 in den Niederlanden
Urteilsverkündung im Prozess um Abschuss von Flug MH17 in den Niederlanden / Foto: © AFP

Mehr als acht Jahre nach dem Abschuss von Flug MH17 über der Ostukraine wollen niederländische Richter am Donnerstag ihr Urteil verkünden. Die Staatsanwaltschaft hatte im vergangenen Dezember gefordert, die vier Angeklagten in Abwesenheit zu lebenslanger Haft zu verurteilen. Die drei Russen Igor Girkin, Sergej Dubinski und Oleg Pulatow und der Ukrainer Leonid Chartschenko sind nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft für den Abschuss des Passagierflugzeugs mit 298 Toten am 17. Juli 2014 verantwortlich.

Textgröße:

Die vier Angeklagten sollen maßgeblich daran beteiligt gewesen sein, die Boden-Luft-Rakete vom Typ BUK, mit der das Flugzeug nach Erkenntnissen eines internationalen Ermittlerteams abgeschossen wurde, in die Ostukraine zu bringen. Der Prozess findet seit März 2020 unter hohen Sicherheitsvorkehrungen in der Nähe des Amsterdamer Flughafens Schiphol statt, von wo aus die Maschine der Fluggesellschaft Malaysia Airlines damals in Richtung Kuala Lumpur gestartet war. Aus den Niederlanden kamen auch die meisten Todesopfer.

P. O'Kelly--BTZ