Berliner Tageszeitung - Nato will "weit über 300.000" Soldaten in erhöhte Bereitschaft versetzen

Börse
EUR/USD -0.07% 1.0085 $
DAX 0.52% 13697.41
Euro STOXX 50 0.56% 3777.38
SDAX 0.34% 12951.31
MDAX -0.05% 27529.91
TecDAX 0.15% 3138.82
Goldpreis 0.79% 1769.3 $

Nato will "weit über 300.000" Soldaten in erhöhte Bereitschaft versetzen




Nato will
Nato will "weit über 300.000" Soldaten in erhöhte Bereitschaft versetzen / Foto: © AFP

Wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine will die Nato "weit über 300.000 Soldaten" in erhöhte Bereitschaft versetzen. Das kündigte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Montag in Brüssel an. Nach seinen Angaben wollen die Staats- und Regierungschefs der 30 Nato-Länder dies auf dem anstehenden Bündnis-Gipfel in Madrid beschließen.

Textgröße:

Nach der russischen Invasion in der Ukraine Ende Februar hatte die Nato rund 40.000 Soldaten ihrer schnellen Eingreiftruppe (Nato Response Force, NRF) in erhöhte Bereitschaft versetzt. Diese Truppen unter Nato-Kommando sollen nach Diplomatenangaben nun um einsatzbereite Kräfte in den Mitgliedsländern ersetzt werden.

Zudem sollen die multinationalen Gefechtsverbände im Osten der Allianz aufgestockt werden. Stoltenberg sprach von der "größten Neuaufstellung unserer kollektiven Verteidigung und Abschreckung seit dem Kalten Krieg".

O. Joergensen--BTZ