Berliner Tageszeitung - Biden nennt Besuch in Ukraine bei anstehender Europareise "nicht wahrscheinlich"

Börse
DAX 0.23% 12813.03
SDAX 0.41% 11930.6
Goldpreis 0.31% 1812.9 $
TecDAX 0.31% 2894.52
EUR/USD -0.55% 1.0426 $
MDAX 0.05% 25837.25
Euro STOXX 50 -0.19% 3448.31

Biden nennt Besuch in Ukraine bei anstehender Europareise "nicht wahrscheinlich"




Biden nennt Besuch in Ukraine bei anstehender Europareise
Biden nennt Besuch in Ukraine bei anstehender Europareise "nicht wahrscheinlich" / Foto: © AFP

US-Präsident Joe Biden wird im Rahmen seiner bevorstehenden Europareise voraussichtlich nicht die Ukraine besuchen. Ein Besuch in der Ukraine während dieser Reise sei "nicht wahrscheinlich", entgegnete Biden am Montag auf Reporterfragen am Strand von Rehoboth Beach im US-Bundesstaat Delaware, wo er sich zu einem verlängerten Wochenende aufhielt.

Textgröße:

Biden hat im Unterschied zu vielen anderen westlichen Staatenlenkern die Ukraine seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen das Land am 24. Februar noch nicht besucht. Er schloss aber jetzt einen Besuch in der Ukraine nicht generell aus. Auf entsprechende Reporterfragen entgegnete er vage, eine Reise in die Ukraine hänge "von vielen Dingen" ab.

Der US-Präsident will am Gipfel der G7-Gruppe führender Industriestaaten auf dem bayerischen Schloss Elmau teilnehmen, der vom kommenden Sonntag bis Dienstag dauert. Danach will er zu einem Nato-Gipfel nach Madrid weiterreisen. Ende März hatte er Polen besucht.

S. Soerensen--BTZ