Berliner Tageszeitung - Perfide Ampel-Hinhaltetaktik in Ukraine-Krise: Habeck weist Vorwürfe zu Waffenlieferungen zurück

Börse
SDAX 0.26% 12375.7
MDAX -0.13% 27119.15
DAX 0.35% 13231.82
TecDAX -0.27% 2950.7
Euro STOXX 50 0.29% 3549.29
Goldpreis -0.14% 1822.2 $
EUR/USD -0.5% 1.0533 $

Perfide Ampel-Hinhaltetaktik in Ukraine-Krise: Habeck weist Vorwürfe zu Waffenlieferungen zurück




Perfide Ampel-Hinhaltetaktik in Ukraine-Krise: Habeck weist Vorwürfe zu Waffenlieferungen zurück
Perfide Ampel-Hinhaltetaktik in Ukraine-Krise: Habeck weist Vorwürfe zu Waffenlieferungen zurück / Foto: © AFP

Es ist eine beschämende und sehr geradezu perfide Hinhaltetaktik in Bezug von Waffenlieferungen für die Ukraine, welche die Ampel-Regierung jeden Tag aufs neue an den Tag legt!

Nun, wie konnte man es auch anders erwarten, hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) den Vorwurf selbstredend zurückgewiesen, Deutschland sei bei Waffenlieferungen an die Ukraine zu zurückhaltend. "Während wir reden, werden gerade ukrainische Soldaten an der Panzerhaubitze 2000 ausgebildet", kolportierte Habeck ohne jede Scham, mit Blick auf die geplante Lieferung der fahrbaren Artilleriegeschütze.
Es sei angeblich keineswegs so, dass Deutschland nichts oder zu wenig liefere. Richtig sei, dass Berlin nicht alle Wünsche der Ukraine erfüllen könne, eine neuerlich beschämende Aussage des Ampel-Politikers.

Viele Bundesbürger sind unterdessen überzeugt, dass Grüne und FDP der SPD hörig sind oder schlichtweg Angst um ihre Pfründe haben, anstatt Bundeskanzler Olaf Scholz und seine SPD-Genossen mit Nachdruck aufzufordern, endlich zu handeln, anstatt den kriminellen Russen-Diktator Wladimir Putin tagtäglich in die Hände zu spielen!

Textgröße:

Deutschland will im Juni jämmerliche sieben Exemplare der Panzerhaubitze 2000 an die Ukraine liefern, ein Skandal, wenn man bedenkt, dass viel kleinere Staaten Polen oder Tschechien nicht nur deutlich mehr Waffen, sondern vor allem viel, viel mehr schwere Waffen an die Ukraine geliefert haben!

Bürger in Berlin sagten aktuell in einer Umfrage von BERLINER TAGESZEITUNG in Bezug auf deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine:  "Man muss mit Fug und Recht sagen, diese Bundesregierung ist eine Schande für jeden Bundesbürger und eine Gefahr für ganz Europa, Olaf Scholz und die SPD dürfen in Zukunft niemals wieder Deutschland regieren, sie sind agierende Marionetten Russlands, anders kann man deren Haltung nicht bewerten!"  (Y. Rousseau--BTZ)