Berliner Tageszeitung - Frankreichs Regierung beschlagnahmt Luxusjacht von russischem Unternehmen

Börse
Euro STOXX 50 -0.47% 4139.25
DAX -0.57% 15040.75
MDAX -0.63% 28687.65
TecDAX -0.71% 3164.68
SDAX -0.6% 13024.46
Goldpreis -0.88% 1922.3 $
EUR/USD -0.28% 1.0827 $

Frankreichs Regierung beschlagnahmt Luxusjacht von russischem Unternehmen




Frankreichs Regierung beschlagnahmt Luxusjacht von russischem Unternehmen
Frankreichs Regierung beschlagnahmt Luxusjacht von russischem Unternehmen / Foto: © AFP

Die französische Regierung hat die Jacht eines russischen Unternehmens beschlagnahmt, das dem Energiekonzern Rosneft nahe steht. Dies sei "im Rahmen der europäischen Sanktionen gegen Russland geschehen", teilte das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Paris mit. Die Jacht "Amore Vero" (Wahre Liebe) gehöre einem Unternehmen, in dem Rosneft-Chef Igor Setschin Hauptaktionär sei. Die Jacht lag im Hafen von La Ciotat und hätte dort bis April repariert werden sollen.

Textgröße:

Zum Zeitpunkt der Aktion gegen die Jacht wurde diese den Angaben zufolge gerade für das Verlassen des Hafens vorbereitet - ungeachtet der noch nicht beendeten Reparaturarbeiten. Der französische Zoll habe sie dann jedoch stillgelegt und in Beschlag genommen. Laut Fachmedien handelt es sich um eine 86 Meter lange Jacht mit sieben Luxus-Suiten, Kino, Schönheitssalon und einer Garage für Wasserski-Boote.

Wirtschaftsminister Bruno Le Maire hatte am Montag angekündigt, Listen von Villen, Jachten und Luxusautos erstellen zu lassen, die Russen gehören, die von den EU-Sanktionen bereits betroffen sind oder es demnächst sein könnten. Die französische Côte dAzur ist schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts ein beliebter Aufenthaltsort für die russische Oberschicht.

(P. Rasmussen--BTZ)