Berliner Tageszeitung - Rapper Psy fühlt sich zehn Jahre nach Superhit "Gangnam Style" frei und glücklich

Börse
Euro STOXX 50 -0.19% 3448.31
SDAX 0.41% 11930.6
MDAX 0.05% 25837.25
DAX 0.23% 12813.03
TecDAX 0.31% 2894.52
Goldpreis 0.31% 1812.9 $
EUR/USD -0.55% 1.0426 $

Rapper Psy fühlt sich zehn Jahre nach Superhit "Gangnam Style" frei und glücklich




Rapper Psy fühlt sich zehn Jahre nach Superhit
Rapper Psy fühlt sich zehn Jahre nach Superhit "Gangnam Style" frei und glücklich / Foto: © AFP

Sein Megahit "Gangnam Style" hat dem südkoreanischen Rapper Psy vor knapp zehn Jahren weltweiten Ruhm und Klickrekorde im Internet beschert. Angesichts des großen Erfolgs habe er damals aber auch einen großen Druck verspürt, sagte der 44-Jährige der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview. Die Dinge wurden "schwerer und schwieriger", weil seine neuen Lieder fortan an "Gangnam Style" gemessen worden seien.

Textgröße:

"Ich hatte eine große Abhängigkeit von dem Song. Aber wissen Sie, es ist zehn Jahre her, also bin ich jetzt wirklich frei", sagte Psy. Er sei heute "glücklicher denn je".

Das Video zu "Gangnam Style" hatte sich nach seiner Premiere auf Youtube im Juli 2012 rasend schnell verbreitet: Es war das erste Video, das auf der Online-Plattform die Marken von einer Milliarde und dann zwei Milliarden Klicks knackte.

In dem Song nimmt Psy das Leben im schicken Viertel Gangnam in Seoul auf die Schippe. Das Video wurde vor allem durch die furiose Tanzdarbietung zum Riesenerfolg: Der Tanz, der an einen Reiter auf einem Pferd erinnert, wurde rund um die Welt von Fans in eigenen Videos imitiert. Psy, der mit bürgerlichem Namen Park Jae Sang heißt, stand mit Madonna auf der Bühne, führte eine tanzende Menschenmenge vor dem Eiffelturm an und trat vor dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama auf.

Psy hat nach seinem Megahit "Gangnam Style" drei Alben herausgebracht, die neueste Platte "Psy 9th" erschien im April. Er habe noch viel vor, sagte Psy, der inzwischen sein eigenes Plattenlabel und eine Künstleragentur betreibt, im AFP-Interview. Auf "Gangnam Style" sei er weiterhin stolz. "Es ist die größte und schönste Trophäe meines Lebens", sagte der Musiker. "Auf der Bühne ist das meine stärkste Waffe".

H. Müller--BTZ