Berliner Tageszeitung - 42. Oberammergauer Passionsspiele starten mit zweijähriger Verspätung

Börse
DAX 1.6% 14462.19
Euro STOXX 50 1.8% 3808.86
MDAX 1.07% 29749.55
SDAX 1.06% 13695.42
TecDAX 2.59% 3178.93
Goldpreis 0.18% 1857.3 $
EUR/USD 0.06% 1.0739 $

42. Oberammergauer Passionsspiele starten mit zweijähriger Verspätung




42. Oberammergauer Passionsspiele starten mit zweijähriger Verspätung
42. Oberammergauer Passionsspiele starten mit zweijähriger Verspätung / Foto: © AFP

Mit coronabedingter zweijähriger Verspätung feiern die 42. Oberammergauer Passionsspiele am Samstag (14.30 Uhr) ihre Premiere. Bis zum 2. Oktober sind 103 Vorstellungen geplant. Jede Aufführung dauert rund fünf Stunden, hinzu kommt eine dreistündige Pause. Die Passionsspiele wurden wegen der Coronapandemie von 2020 auf 2022 verschoben. Nun wird es für Zuschauer keine Coronaauflagen geben, und alle Plätze können besetzt werden.

Textgröße:

Die Passionsspiele gehen laut der Gemeinde auf ein Gelübde aus dem Jahr 1633 zurück. Damals gelobten die Oberammergauer demnach, das Leiden, Sterben und die Auferstehung Christi aufzuführen, wenn niemand mehr an der Pest sterben sollte. Seitdem wird die Passion alle zehn Jahre aufgeführt.

L. Andersson--BTZ