Berliner Tageszeitung - Facebook verbietet russischen Staatsmedien jede Werbung

Börse
Euro STOXX 50 -0.04% 3714.04
TecDAX -0.95% 3076.87
DAX 0.07% 13544.05
MDAX -0.27% 27196.55
SDAX -0.42% 12755.38
Goldpreis -0.28% 1807.3 $
EUR/USD -0.11% 1.0207 $

Facebook verbietet russischen Staatsmedien jede Werbung




Facebook verbietet russischen Staatsmedien jede Werbung
Facebook verbietet russischen Staatsmedien jede Werbung / Foto: © AFP

Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine hat der Facebook-Konzern Meta die Möglichkeiten russischer Staatsmedien eingeschränkt, auf der Online-Plattform Geld zu verdienen. "Wir verbieten russischen Staatsmedien ab sofort, auf unserer Plattform überall auf der Welt Werbung zu schalten", erklärte Facebook-Sicherheitschef Nathaniel Gleicher am Freitag (Ortszeit) bei Twitter. Die Maßnahme stehe kurz vor der Umsetzung.

Textgröße:

Meta hatte zuvor erklärt, dass Russland beschlossen habe, den Zugang zu Facebook "einzuschränken" und den Betrieb der Plattform zu "verlangsamen". Moskau beschuldigt die US-Plattform unter anderem, russische Medien zu zensieren.

"Gestern haben uns die russischen Behörden aufgefordert, die unabhängige Überprüfung und Kennzeichnung von Inhalten, die von vier staatlichen russischen Medienorganisationen auf Facebook veröffentlicht wurden, einzustellen", erklärte Facebook-Vizepräsident Nick Clegg am Freitag. "Wir haben uns geweigert. Daraufhin haben sie angekündigt, den Zugang zu unseren Diensten zu beschränken."

(F. Dumont--BTZ)