Berliner Tageszeitung - Williams nach Auftaktsieg: "Licht am Ende des Tunnels"

Börse
DAX 1.15% 12114.36
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
TecDAX 2.37% 2670.82
SDAX 2.48% 10522.69
MDAX 2.59% 22370.02
Goldpreis -0.02% 1668.3 $
EUR/USD -0.18% 0.9801 $

Williams nach Auftaktsieg: "Licht am Ende des Tunnels"




Williams nach Auftaktsieg:
Williams nach Auftaktsieg: "Licht am Ende des Tunnels" / Foto: © AFP

Nach ihrem ersten Sieg seit 14 Monaten war US-Tennis-Superstar Serena Williams nur noch erleichtert - und endlich wieder etwas optimistischer. "Ich denke, es gibt ein Licht am Ende des Tunnels. Und diesem Licht komme ich näher. Ich kann es kaum erwarten, da durchzugehen", sagte die 40-Jährige in Toronto.

Textgröße:

Mit 6:3, 6:4 hatte sich die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin in der ersten Runde des WTA-Turniers in der kanadischen Metropole gegen Lucky Loser Nuria Parrizas-Diaz aus Spanien durchgesetzt. Es war ihr erster Sieg auf dem Court seit den French Open 2021. "Ich weiß, dass ich nicht ewig spielen werde, auch wenn ich es liebe", sagte die frühere Weltranglistenerste, "deshalb muss man jeden Moment genießen und das Beste geben."

Der Sieg gegen Parrizas-Diaz fiel ihr aber nicht so leicht, wie es das Ergebnis vermuten ließ. 2:01 Stunden dauerte das Match, alleine 25 Minuten ihr siegreiches Spiel zum 4:4-Ausgleich im zweiten Satz. Nächste Gegnerin von Serena Williams beim US-Open-Vorbereitungsturnier ist die Schweizer Olympiasiegerin Belinda Bencic oder Tereza Martincova aus Tschechien.

In Wimbledon war Williams bei ihrem Versuch einer Rückkehr auf die Tour nach einjähriger Pause noch früh gescheitert, verlor in Runde eins gegen die französische Außenseiterin Harmony Tan.

P. Rasmussen--BTZ