Berliner Tageszeitung - WHO-Chef: Weltweit mindestens 20 Millionen Tote durch Corona-Pandemie

Börse
SDAX -0.43% 13270.6
DAX -0.28% 15908.91
Euro STOXX 50 -0.66% 4291.58
MDAX -0.48% 26795.41
TecDAX -0.23% 3218.71
Goldpreis 0.81% 1979.2 $
EUR/USD 0.12% 1.0724 $

WHO-Chef: Weltweit mindestens 20 Millionen Tote durch Corona-Pandemie




WHO-Chef: Weltweit mindestens 20 Millionen Tote durch Corona-Pandemie
WHO-Chef: Weltweit mindestens 20 Millionen Tote durch Corona-Pandemie / Foto: © AFP

Durch die Corona-Pandemie sind nach neuen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit mindestens 20 Millionen Menschen ums Leben gekommen. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus nannte die neue Opferzahl, die fast drei Mal so hoch ist wie die bisherigen offiziellen Angaben, am Freitag in Genf. Mitte März hatte Tedros noch gesagt, es gebe es "fast sieben Millionen gemeldete Corona-Tote", die tatsächliche Opferzahl sei aber viel höher.

Textgröße:

Die WHO hob nun die höchste Warnstufe für die Krankheit Covid-19 auf, die sich seit Ende 2019 in alle Welt ausgebreitet hatte und rund um den Globus Lockdowns, Reisebeschränkungen und viele andere schwerwiegende Auswirkungen mit sich brachte. Mit "großer Hoffnung" erkläre er, dass der globale Gesundheitsnotstand wegen des Coronavirus nun vorbei sei, sagte Tedros.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) führt mehr als 173.000 Todesfälle in Deutschland auf eine Corona-Infektion zurück. Die meisten der vielfältigen Corona-Schutzmaßnahmen wurden hierzulande bereits vor Monaten aufgehoben.

L. Pchartschoy--BTZ