Berliner Tageszeitung - Höflicher Dieb entschuldigt sich für nächtliche Störung und flüchtet mit Bargeld

Börse
EUR/USD -0.23% 1.0381 $
Goldpreis -0.05% 1753.1 $
MDAX -0.32% 25971.45
TecDAX -0.29% 3118.19
DAX 0.01% 14541.38
SDAX -0.57% 12511.05
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41

Höflicher Dieb entschuldigt sich für nächtliche Störung und flüchtet mit Bargeld




Höflicher Dieb entschuldigt sich für nächtliche Störung und flüchtet mit Bargeld
Höflicher Dieb entschuldigt sich für nächtliche Störung und flüchtet mit Bargeld / Foto: © AFP

Mit den Worten "Oh, Entschuldigung, die Haustür war auf" hat ein Einbrecher eine Hausbewohnerin im nordrhein-westfälischen Lindlar höflich um Verständnis gebeten - und anschließend mit seiner Beute Fersengeld gegeben. Die 64-jährige Frau wachte bei dem nächtlichen Einbruch auf, wie die Polizei am Montag in Gummersbach mitteilte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der unbekannte Mann bereits im Schlafzimmer der Bewohnerin.

Textgröße:

Der ertappte Dieb machte sich umgehend mit Bargeld aus dem Staub, das er zuvor in Schränken gefunden hatte. "Die Haustür zog er hinter sich zu", berichtete die Polizei. Die Ordnungshüter suchen nun nach einem kräftig gebauten Brillenträger, der Hochdeutsch spricht.

(O. Larsen--BTZ)