Berliner Tageszeitung - Münchner Oktoberfest wegen Corona-Krise abgesagt

Börse
DAX -0.56% 15041.76
MDAX -0.7% 28669.02
TecDAX -0.68% 3165.6
Goldpreis -1.08% 1918.5 $
Euro STOXX 50 -0.47% 4139.12
SDAX -0.77% 13001.76
EUR/USD -0.24% 1.0831 $

Münchner Oktoberfest wegen Corona-Krise abgesagt




Münchner Oktoberfest wegen Corona-Krise abgesagt
Münchner Oktoberfest wegen Corona-Krise abgesagt / Foto: © AFP

Das Münchner Oktoberfest findet in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht statt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte am Dienstag in München, er sei mit dem Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) übereingekommen, dass das Risiko zur Durchführung der Wiesn in diesem Jahr "schlicht und einfach zu groß ist". Gerade bei großen Festen brauche es wegen der großen Ansteckungsgefahr größte Sensibilität.

Textgröße:

Das Oktoberfest sollte planmäßig vom 19. September bis 4. Oktober stattfinden, üblicherweise besuchen mehr als sechs Millionen Menschen das größte Volksfest der Welt. Münchens Oberbürgermeister Reiter sagte, die Wiesn sei für viele Menschen das "Highlight des Jahres". "Das nicht stattfinden zu lassen, ist eine bittere Pille." Auch wirtschaftlich habe die Absage massive Folgen. Inklusive Hotelübernachtungen oder dem Geschäft für Taxiunternehmen werden laut Reiter mit dem Oktoberfest zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden Euro umgesetzt.

(S. Sokolow--BTZ)