Berliner Tageszeitung - Zwei Elefanten in Indien bei Zusammenstoß mit Zug getötet

Börse
DAX -0.84% 13582.72
MDAX -1.57% 27104.78
TecDAX -0.72% 3116.27
SDAX -1.89% 12711.01
Goldpreis -0.58% 1760.9 $
Euro STOXX 50 -1.01% 3739.58
EUR/USD -0.44% 1.0048 $

Zwei Elefanten in Indien bei Zusammenstoß mit Zug getötet




Zwei Elefanten in Indien bei Zusammenstoß mit Zug getötet
Zwei Elefanten in Indien bei Zusammenstoß mit Zug getötet / Foto: © AFP

In Indien sind zwei Elefanten von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Passagierzug rammte die beiden Tiere, darunter eine trächtige Elefantendame, am frühen Mittwochmorgen, als sie eine Bahnstrecke bei Siliguri im östlichen Bundesstaat Westbengalen überquerten, wie die Bahngesellschaft mitteilte. Die Sicht sei durch dichten Nebel eingeschränkt gewesen, sagte ein Sprecher.

Textgröße:

Die Eisenbahnbehörde will nach Angaben des Sprechers untersuchen, ob der Zug vor der Kollision die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern überschritten hatte. An der Unfallstelle strömten zahlreiche Dorfbewohner zusammen. Sie schmückten die toten Elefanten mit Blumen und schichteten Holz auf, um die Kadaver zu verbrennen.

Nach Angaben von Tierschützern sind auf der Bahnstrecke nahe der Grenze zu Nepal in den vergangenen fünf Jahren mindestens 26 Elefanten von Zügen getötet und viele weitere verletzt worden. Die Forstbehörde und Umweltschützer fordern deshalb immer wieder, den Zugverkehr in der Nacht einzustellen.

(M. Tschebyachkinchoy--BTZ)