Berliner Tageszeitung - Zoll beschlagnahmt in Rheinland-Pfalz 39 lebende Kanareneidechsen in Postpaketen

Börse
DAX -0.91% 13574.54
Goldpreis -0.42% 1763.8 $
SDAX -2.06% 12689.96
Euro STOXX 50 -1.04% 3738.48
TecDAX -0.78% 3114.38
MDAX -1.69% 27071.95
EUR/USD -0.47% 1.0045 $

Zoll beschlagnahmt in Rheinland-Pfalz 39 lebende Kanareneidechsen in Postpaketen




Zoll beschlagnahmt in Rheinland-Pfalz 39 lebende Kanareneidechsen in Postpaketen
Zoll beschlagnahmt in Rheinland-Pfalz 39 lebende Kanareneidechsen in Postpaketen / Foto: © AFP

Zollbeamte im rheinland-pfälzischen Speyer haben 39 lebende Kanareneidechsen in Postpaketen gefunden und beschlagnahmt. Die Tiere waren in Stoffsäcke verpackt und übereinander gestapelt, wie das zuständige Hauptzollamt in Saarbrücken am Freitag mitteilte. Alle Reptilien überlebten demnach den Transport.

Textgröße:

Die Tiere wurden von Teneriffa aus verschickt und waren an eine Empfängerin in Nordrhein-Westfalen adressiert. Sie muss nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen, weil ein legaler Transport von artengeschützten Tieren nur mit Begleitdokumenten und einer Einfuhrgenehmigung möglich ist. Diese habe die Frau nicht vorweisen können.

Das Paket sei als Souvenir aufgegeben worden, die Aufschrift "Lebende Tiere" habe gefehlt. Die Zollbeamten informierten das zuständige Veterinäramt, das die Eidechsen in ein Tierheim brachte.

(O. Larsen--BTZ)