Berliner Tageszeitung - Norweger zu 16 Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs im Internet verurteilt

Börse
EUR/USD -0.08% 1.0157 $
SDAX -0.39% 13178.11
TecDAX -0.12% 3188.31
MDAX 0% 27908.14
Euro STOXX 50 0.34% 3789.62
DAX 0.15% 13816.61
Goldpreis -0.23% 1794 $

Norweger zu 16 Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs im Internet verurteilt




Norweger zu 16 Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs im Internet verurteilt
Norweger zu 16 Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs im Internet verurteilt / Foto: © AFP

Die Staatsanwaltschaft sprach vom "größten Fall sexuellen Missbrauchs in Norwegen" und beantragte 16 Jahre Gefängnis für den Angeklagten. Ein Gericht in Nedre Romerike folgte am Freitag dem Antrag und befand den 27-Jährigen laut Medienberichten in rund 460 Fällen schuldig.

Textgröße:

Der Täter hatte unter dem Decknamen "Sandra" im Internet mit seinen Opfern Kontakt aufgenommen. Er lockte die Jungen unter anderem mit dem Versprechen von Süßigkeiten, Smartphones und Nacktfotos. Wenn er die ersten Nacktfotos von seinen Opfern hatte, setzte er sie als Mittel der Erpressung ein, um weiteres pornografisches Material zu erhalten.

Zusätzlich zu der Haftstrafe wurde der 27-jährige Norweger zu Entschädigungen in Höhe von zwei Millionen Euro verurteilt. Der Klarname des Täters, der auch als Schiedsrichter aktiv war, wurde nicht mitgeteilt. Die meisten seiner Opfer waren zur Tatzeit noch keine 16 Jahre alt. Der Täter war teilweise geständig. 2016 war er schon einmal festgenommen, dann jedoch rasch wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

(F. Schulze--BTZ)