Berliner Tageszeitung - Bundespolizei erwirkt nach mehr als 80 Straftaten Haftbefehl gegen 74-Jährigen

Börse
DAX -0.21% 15476.43
Goldpreis -2.83% 1877.7 $
TecDAX 0.08% 3338.57
SDAX -0.04% 13494.83
MDAX -0.1% 29778.59
Euro STOXX 50 0.4% 4257.98
EUR/USD -1.06% 1.0797 $

Bundespolizei erwirkt nach mehr als 80 Straftaten Haftbefehl gegen 74-Jährigen




Bundespolizei erwirkt nach mehr als 80 Straftaten Haftbefehl gegen 74-Jährigen
Bundespolizei erwirkt nach mehr als 80 Straftaten Haftbefehl gegen 74-Jährigen / Foto: © AFP

Nach mehr als 80 Straftaten hat die Bundespolizei Haftbefehl gegen einen 74-jährigen Mann aus Gießen erwirkt. Der gewalttätige Rentner war in den vergangenen beiden Jahren nahezu Dauergast bei der Bundespolizei im Bahnhof von Gießen, wie die Ordnungshüter am Montag mitteilten. Der 74-Jährige fiel demnach unter anderem wiederholt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs, Körperverletzung sowie Beleidigung auf.

Textgröße:

Der Mann wurde demnach am vergangenen Donnerstag verhaftet und sitzt nun in der Gießener Justizvollzugsanstalt. Wie erst danach bekannt wurde, soll er noch vor seiner Festnahme eine weitere Straftat begangen haben: In einem Ladenlokal des Gießener Bahnhofs drängelte er sich den Angaben zufolge vor, beleidigte eine 34-jährige Gießenerin und schlug ihr ins Gesicht.

Das Opfer erstattete erst am nächsten Tag Strafanzeige - die Bundespolizei leitete daraufhin ein weiteres Strafverfahren gegen den Senior ein.

(U. Schmidt--BTZ)