Berliner Tageszeitung - Mann in Bayern schießt sich mit selbstgebastelter Waffe in den Bauch

Börse
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
SDAX -1.12% 12530.48
MDAX -1.08% 25903.45
TecDAX -0.85% 3111.25
DAX -0.57% 14447.61
Goldpreis -0.64% 1784.4 $
EUR/USD -0.28% 1.0502 $

Mann in Bayern schießt sich mit selbstgebastelter Waffe in den Bauch




Mann in Bayern schießt sich mit selbstgebastelter Waffe in den Bauch
Mann in Bayern schießt sich mit selbstgebastelter Waffe in den Bauch / Foto: © AFP

Bei dem Versuch, mit einer selbstgebastelten Waffe Vögel zu vertreiben, hat sich ein Mann in Bayern in den Bauch geschossen. Der über 70-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz sei mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus gekommen, teilte die Polizei in Regensburg am Montag mit. Bei den Ermittlungen stellte sich demnach heraus, dass der Mann unter anderem aus Teilen eines Bolzenschussgeräts ein Schießrohr gebastelt hatte.

Textgröße:

Bei der Handhabung dieser Waffe sei ihm dann offenbar ein Fehler unterlaufen. Er habe sich selbst mit einem Kleinkalibergeschoss verletzt. Der Mann sei nach einer Operation außer Lebensgefahr. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein Vergehen gegen das Waffengesetz auf.

F. Schulze--BTZ