Berliner Tageszeitung - Bewährungsstrafe für Busfahrer nach Unfall in Bayern unter Einfluss von Kokain

Börse
EUR/USD 0.25% 1.0434 $
DAX 0.29% 14397.04
Euro STOXX 50 0.76% 3964.72
TecDAX 1.44% 3069.96
SDAX 1.32% 12382.96
MDAX 0.92% 25593.23
Goldpreis 2.46% 1790.1 $

Bewährungsstrafe für Busfahrer nach Unfall in Bayern unter Einfluss von Kokain




Bewährungsstrafe für Busfahrer nach Unfall in Bayern unter Einfluss von Kokain
Bewährungsstrafe für Busfahrer nach Unfall in Bayern unter Einfluss von Kokain / Foto: © AFP

Neun Monate nach einem Busunfall in Oberbayern mit zahlreichen Verletzten ist der Fahrer, der das Unglück unter Kokaineinfluss verursachte, zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Traunstein habe einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs und 54-facher fahrlässiger Körperverletzung verhängt, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Busfahrer habe dagegen keinen Einspruch eingelegt, weswegen der Strafbefehl rechtskräftig geworden sei.

Textgröße:

Demnach ist er zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss er 2400 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Der Führerschein wurde ihm entzogen, er kann erst in elf Monaten neu beantragt werden. Der mit Skitouristen aus Nordrhein-Westfalen besetzte Bus war am 27. Februar bei Inzell eine Böschung hinuntergestürzt.

N. Nilsson--BTZ