Berliner Tageszeitung - Schleuser nach waghalsiger Verfolgungsfahrt durch Bayern festgenommen

Börse
MDAX -0.32% 25971.45
TecDAX -0.29% 3118.19
SDAX -0.57% 12511.05
Goldpreis 0.48% 1754 $
DAX 0.01% 14541.38
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
EUR/USD -0.07% 1.0405 $

Schleuser nach waghalsiger Verfolgungsfahrt durch Bayern festgenommen




Schleuser nach waghalsiger Verfolgungsfahrt durch Bayern festgenommen
Schleuser nach waghalsiger Verfolgungsfahrt durch Bayern festgenommen / Foto: © AFP

Beamte der Bundespolizei haben einen mutmaßlichen Schleuser nach einer waghalsigen Verfolgungsfahrt durch Bayern festgenommen. Im Auto befanden sich sechs Migranten aus der Türkei, wie die Beamten am Mittwoch in Rosenheim mitteilten. Zwei davon lagen ungesichert im Kofferraum. An der Grenze auf der Autobahn 93 nahe Kiefersfelden gab der Fahrer am Dienstag Gas und durchbrach die Kontrollstelle.

Textgröße:

Nach Angaben der Beamten floh er anschließend über 40 Kilometer über die Autobahnen 93 und 8 vor der Bundespolizei und erreichte dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 220 Kilometern pro Stunde. Nachdem er von der Autobahn abgefahren war, durchbrach er eine Baustellenabsperrung und fuhr mit seinem Auto durch einen Graben. In einer Nebenstraße in der Gemeinde Aschau endete die Verfolgungsfahrt. Bei seiner Festnahme biss der Mann einem Beamten in die Hand und verletzte ihn. Er kam in Untersuchungshaft.

A. Madsen--BTZ