Berliner Tageszeitung - Drei Männer nach Ermordung von Gangsterboss James "Whitey" Bulger angeklagt

Börse
Goldpreis -0.02% 1668.3 $
TecDAX 2.37% 2670.82
DAX 1.15% 12114.36
SDAX 2.48% 10522.69
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
MDAX 2.59% 22370.02
EUR/USD -0.18% 0.9801 $

Drei Männer nach Ermordung von Gangsterboss James "Whitey" Bulger angeklagt




Drei Männer nach Ermordung von Gangsterboss James
Drei Männer nach Ermordung von Gangsterboss James "Whitey" Bulger angeklagt / Foto: © AFP

Knapp vier Jahre nach der Ermordung des berüchtigten US-Gangsterbosses James "Whitey" Bulger in einem Gefängnis sind drei Männer angeklagt worden. Fotios "Freddy" Geas, Paul "Pauly" DeCologero und Sean McKinnon wird unter anderem Verschwörung zum Mord zur Last gelegt, wie die für den Norden des Bundesstaates West Virginia zuständige Bundesstaatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.

Textgröße:

Die Männer waren zeitgleich mit Bulger im Hochsicherheitsgefängnis Hazelton in Bruceton Mills in West Virginia inhaftiert, als der damals 89-jährige Gangsterboss dort im Oktober 2018 zu Tode geprügelt wurde.

Dem 55-jährigen Geas und dem 48-jährigen DeCologero wird vorgeworfen, Bulger damals wiederholt auf den Kopf geschlagen und so seinen Tod verursacht zu haben, wie es in einer Erklärung der Staatsanwaltschaft heißt. Neben der Verschwörung zum Mord wird ihnen auch Beihilfe zum Mord und schwere Körperverletzung zur Last gelegt, Geas außerdem Mord durch einen bereits zu lebenslanger Haft verurteilten Bundeshäftling.

McKinnon wird neben Verschwörung zum Mord Falschaussage gegenüber einem Bundesbeamten zur Last gelegt. Während Geas und DeCologero zum Zeitpunkt der Anklage aufgrund früherer Verurteilungen in Haft saßen, befand sich McKinnon unter Auflagen auf freiem Fuß. Er wurde am Donnerstag in Florida festgenommen.

Bulger war in den 1970er und 1980er Jahren Chef der berüchtigten Bostoner "Winter Hill Gang" - und arbeitete zugleich als Informant für die US-Bundespolizei FBI. 2011 wurde der irischstämmige Verbrecher nach einem Tipp einer ehemaligen isländischen Schönheitskönigin nach 16 Jahren auf der Flucht im kalifornischen Santa Monica festgenommen.

Bulger wurde später unter anderem wegen elffachen Mordes, Erpressung, Geldwäsche und organisierten Verbrechens zu zwei Mal lebenslanger Haft verurteilt. Während des Prozesses berichteten Dutzende Zeugen über grausame Details aus Bulgers kriminellem Alltag. Er wurde 2018 nur einen Tag nach seiner Verlegung in das Bundesgefängnis Hazelton tot aufgefunden.

Das Leben des brutalen Gangsterbosses diente als Vorlage für eine Reihe von Filmen und Büchern, darunter den Oscar-gekrönten Film "Departed - Unter Feinden" von Regisseur Martin Scorsese mit Hollywood-Star Jack Nicholson in der Rolle des Mobster-Chefs aus dem Jahr 2006. Johnny Depp verkörperte den brutalen Gangsterboss 2015 in dem Film "Black Mass".

W. Winogradow--BTZ