Berliner Tageszeitung - Landgericht Hannover verkündet Urteil in Zivilprozess um Schloss Marienburg

Börse
SDAX -2.33% 12907.01
TecDAX -1.38% 3134.03
Euro STOXX 50 -1.31% 3756.06
DAX -2.08% 13626.71
MDAX -2.05% 27543.16
Goldpreis -0.34% 1783.6 $
EUR/USD 0.22% 1.0193 $

Landgericht Hannover verkündet Urteil in Zivilprozess um Schloss Marienburg




Landgericht Hannover verkündet Urteil in Zivilprozess um Schloss Marienburg
Landgericht Hannover verkündet Urteil in Zivilprozess um Schloss Marienburg / Foto: © AFP

Das Landgericht in Hannover verkündet am Freitag (10.00 Uhr) ein Urteil im Zivilprozess um Schloss Marienburg und das übrige Immobilienerbe der Adelsfamilie der Welfen. Hintergrund ist ein erbitterter Streit zwischen Prinz Ernst August von Hannover und seinem Sohn, Prinz Ernst August Erbprinz von Hannover. Ernst August senior will die Rückabwicklung einer Schenkung, mit der er Schloss Marienburg und andere Besitztümer ursprünglich an seinen Sohn übertrug.

Textgröße:

Ernst August senior selbst ist inzwischen jedoch kein Prozessteilnehmer mehr, er zog seine Klage im März zurück. Die Richter entscheiden vielmehr über die Klage einer österreichischen Firma, an die dieser seine Forderung nach Rückabwicklung der Schenkung vor einiger Zeit verkaufte. Schloss Marienburg ist ein Ausflugsziel, das Ernst August junior inzwischen in eine gemeinnützige Stiftung einbrachte. Dies soll den teuren Erhalt sichern.

B. Semjonow--BTZ