Berliner Tageszeitung - 23-jähriger Arbeiter durch herabfallende Stahlträger getötet

Börse
SDAX -1.4% 13245.27
TecDAX -1.07% 3059.98
MDAX -1.93% 28894.33
DAX -1.84% 13919.75
Euro STOXX 50 -1.67% 3647.56
Goldpreis 0.87% 1864.1 $
EUR/USD 0.28% 1.0726 $

23-jähriger Arbeiter durch herabfallende Stahlträger getötet




23-jähriger Arbeiter durch herabfallende Stahlträger getötet
23-jähriger Arbeiter durch herabfallende Stahlträger getötet / Foto: © AFP

Ein 23-jähriger Arbeiter ist am Montag im ostbayerischen Unterköblitz durch herabfallende Stahlträger tödlich verletzt worden. Zu dem Unfall kam es bei Arbeiten auf dem Gelände eines Stromnetzbetreibers, wie die Polizei in Regensburg am Montagabend erklärte. Demnach verluden zwei Arbeiter Stahlträger für den Bau von Strommasten. Bei dem Versuch, die Stahlträger umzulagern, geriet ein Paket ins rutschen und fiel auf den 23-Jährigen.

Textgröße:

Nach Angaben der Polizei erlitt der junge Mann aus dem Landkreis Freising schwerste Verletzungen und verstarb noch im Laufe des Nachmittags. Die zuständige Staatsanwaltschaft schaltete einen Sachverständigen ein, dieser soll nun den genauen Unfallhergang klären. Auch die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

D. O'Sullivan--BTZ