Berliner Tageszeitung - Mindestens vier Tote bei Einsturz von vierstöckigem Gebäude auf Sizilien

Börse
EUR/USD -0.14% 0.9972 $
TecDAX 4.06% 2831.48
SDAX 3.61% 11047.31
Euro STOXX 50 4.08% 3484.48
DAX 3.64% 12670.48
MDAX 3.52% 23498.8
Goldpreis -0.12% 1728.4 $

Mindestens vier Tote bei Einsturz von vierstöckigem Gebäude auf Sizilien




Mindestens vier Tote bei Einsturz von vierstöckigem Gebäude auf Sizilien
Mindestens vier Tote bei Einsturz von vierstöckigem Gebäude auf Sizilien / Foto: © AFP

Beim Einsturz eines vierstöckigen Wohngebäudes nach einer Explosion sind auf Sizilien mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, fünf weitere Menschen wurden am Sonntag noch vermisst. Zwei Frauen konnten nach Angaben der Behörden lebend aus den Trümmern gerettet werden. Das Unglück hatte sich demnach am Samstagabend im Ort Ravanusa ereignet. Die Behörden vermuteten ein Gasleck als Ursache. Sie leiteten Ermittlungen ein.

Textgröße:

Rettungskräfte waren am Sonntag mit Spürhunden im Einsatz, um unter den Trümmern nach den Vermissten zu suchen. Auf Fernsehbildern war das Ausmaß der Zerstörung zu sehen - sie zeigten ein Trümmerfeld, wo zuvor das Gebäude stand. Die Nachbargebäude waren verkohlt und beschädigt.

Insgesamt seien 50 Menschen obdachlos geworden, sagte Ravanusas Bürgermeister Carmello DAngelo dem Sender Rainews24. Die Bevölkerung rief der Bürgermeister nach der Explosion umgehend zur Hilfe auf. "Jeder mit Schaufeln und Bulldozern" solle helfen, schrieb er im Online-Netzwerk Facebook. Er sprach von einem "Desaster".

(A. Madsen--BTZ)