Berliner Tageszeitung - 58 Prozent halten Diesel-Fahrverbote in belasteten Städten für richtig

Börse
MDAX -2.13% 22540.39
SDAX -2% 10539.72
Euro STOXX 50 -1.58% 3380.13
Goldpreis -0.77% 1707.6 $
TecDAX -2.38% 2737.98
DAX -1.39% 12299.63
EUR/USD -0.05% 0.979 $

58 Prozent halten Diesel-Fahrverbote in belasteten Städten für richtig




58 Prozent halten Diesel-Fahrverbote in belasteten Städten für richtig

Eine Mehrheit der Deutschen hält Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge in Städten mit hoher Luftbelastung für richtig. Einer Emnid-Umfrage zufolge sagten dies 58 Prozent der Befragten. 36 Prozent fänden solche Fahrverbote hingegen falsch. Die übrigen sechs Prozent waren unschlüssig oder machten keine Angabe. Auch von den Diesel-Fahrern waren demnach 34 Prozent für Fahrverbote, 57 Prozent dagegen.
78 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass sie in der nächsten Zeit kein Diesel-Fahrzeug kaufen würden. Von den Befragten, die schon einen Diesel fahren, würden sich jetzt 37 Prozent umentscheiden.

Textgröße:

Für die Umfrage befragte das Meinungsforschungsinstitut im Auftrag Anfang März 500 repräsentativ ausgewählte Menschen. Ende Februar hatte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig geurteilt, dass Städte zur Senkung der Stickoxid-Belastung grundsätzlich Fahrverbote für Dieselautos verhängen dürfen.