Berliner Tageszeitung - Daimler und China-Partner BAIC bauen für 1,5 Milliarden Euro E-Auto-Werk

Börse
Euro STOXX 50 0.2% 3335.3
DAX 0.36% 12183.28
TecDAX 0.52% 2669.09
SDAX 0.08% 10531.52
MDAX -0.07% 22326.58
Goldpreis 1.99% 1669.4 $
EUR/USD 1.36% 0.973 $

Daimler und China-Partner BAIC bauen für 1,5 Milliarden Euro E-Auto-Werk




Daimler und China-Partner BAIC bauen für 1,5 Milliarden Euro E-Auto-Werk

Daimler und sein langjähriger chinesischer Partner BAIC bauen zusammen ein neues Werk zur Produktion von Hybrid- und Elektroautos in der Volksrepublik. Die Investition solle 11,9 Milliarden Yuan (1,52 Milliarden Euro) betragen, heißt es in einer Mitteilung an die Börse vom Sonntag. Das Werk werde verschiedene Modelle der Marke Mercedes produzieren.

Textgröße:

Daimler arbeitet bereits seit 2003 mit BAIC zusammen, im November 2013 stieg der Konzern mit zwölf Prozent bei BAIC (Beijing Automotiv Group) ein. Zudem kooperiert der Stuttgarter Konzern bei der Produktion von Elektroautos mit dem chinesischen E-Autobauer BYD (Build Your Dreams).

China schreibt ab 2019 Quoten für Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb vor. Dann müssen die Hersteller im Land zehn Prozent ihrer Verkäufe mit sauberen Fahrzeugen machen. Berechnet wird die Quote mit einem komplexen Punktesystem.

Am Freitag erst war bekannt geworden, dass der chinesische Autobauer Geely mit fast zehn Prozent zu Daimlers neuem Großaktionär aufgestiegen ist. Geely-Chef Li Shufu erklärte, er wolle Daimler auf dem Weg zu einem der weltweit führenden Anbieter von Elektromobilität begleiten.