DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Niedersachsen: Martin Schulz redet von "Wahlsieg" - Rot-Grün VERLIERT aber die Mehrheit

SPD-Chef Martin Schulz hat sich hochzufrieden mit dem Wahlerfolg der Sozialdemokraten in Niedersachsen gezeigt, obwohl erdabei völlig ausblendet, dass Rot-Grün die Mehrheit in Niedersachsen geradezu jämmerlich verloren hat! "Das ist ein großartiger Sieg", kolportierte dennoch Schulz in Berlin. "Die SPD ist der ganz klare Wahlsieger heute Abend." Laut den Hochrechnungen verbesserte sich die SPD (37,0 Prozent) im Vergleich zur Wahl von 2013. Die CDU von Spitzenkandidat Bernd Althusmann kam auf 33,6 Prozent und verschlechterte sich damit nur leicht.

Die Linke ist mit 4,6 Prozent an der fünf Prozent Hürde gescheitert, die AfD hingegen kann mit sehr guten 6,2, Prozent einen Wahlsieg verbuchen, die FDP verliert mit 7,5 Prozent 2,4 Prozent, ebenso wie Die Grünen, welche 8,7 Prozent erreichen, aber zugleich satte 5 Prozent verlieren.

Schulz pries insbesondere die Aufholjagd der niedersächsischen SPD, die in den Umfragen noch vor wenigen Wochen hinter der CDU gelegen hatte. Schulz lobte Spitzenkandidat Stephan Weil: "Was Du in den letzten Wochen geleistet hast, ist einzigartig in der Wahlkampfgeschichte der Bundesrepublik".

Trotz des Wahlsieges der SPD kann nicht vergessen werden, die bisherige rot-grüne Landesregierung hat keine Mehrheit mehr im Landtag.  (O.Bernajeva--BTZ)