DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Las Vegas: IS bekennt sich zur Mordtat - 58 geötete Konzernbesucher

Bei dem Angriff auf ein Freiluftkonzert in Las Vegas (USA) hat die Zahl der getöteten Opfer auf 53 erhöht, wobei zudem von mehr als 550 Verletzte ausgegangen wird. Den Namen des Schützen, der nach dem Angriff getötet wurde, gaben die Ermittler am Montag mit Stephen Paddock an. Unterdessen hat sich die Terror-Milis Islamischer Staat (IS) zu dem Anschlag bekannt und behauptet, der Massenmörder Paddock sei vor der Tat zum Islam konvertiert.

Die Schüsse auf das Country-Music-Konzert waren aus dem 32. Stockwerk des Casino-Hotels Mandala Bay abgegeben worden, der mutmaßliche Schütze wurde von der Polizei getötet.

Auf Videos in den sozialen Online-Netzwerken war zu sehen, wie das Konzert im Rahmen des Country-Music-Festivals Route 91 Harvest durch die Schüsse jäh unterbrochen wurde. Dabei schien es sich um Schüsse aus einer automatischen Waffe zu handeln. Auf Bildern vom Angriffsort waren flüchtende Konzertbesucher zu sehen sowie auf dem Boden liegende Menschen.