DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Islamistischer Terror gegen Kinder: Über 22 Tote und 59 Verletzte

Der Anschlag auf Besucher eines Popkonzerts in Manchester ist nach Angaben der Ermittler von einem Selbstmordattentäter verübt worden. Der Täter habe sich in die Luft gesprengt, als die Zuschauer die Manchester Arena verließen, sagte der Polizeichef für den Großraum Manchester, Ian Hopkins, nach Informationen von BERLINER TAGESZEITUNG. Bei dem Attentat seien 22 Menschen getötet worden, unter ihnen auch Kinder. Zudem gebe es mindestens 119 Verletzte.

Der Täter zündete seinen Sprengsatz kurz vor Mitternacht unmittelbar nach dem Ende des Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande, die in der 21.000 Zuschauer fassenden Arena vor ihren mehrheitlich jungen Fans auftrat. Es war der folgenreichste Anschlag in Großbritannien seit zwölf Jahren. Im Vereinigten Königreich gilt seit August 2014 die zweithöchste Terrorwarnstufe 4.