DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Roman Herzog verstorben (†82) – der „Ruck“ blieb bisher aus…

Deutschland legendärer Altbundespräsident Roman Herzog ist im Altern 82 Jahren verstorben, wie aktuell BERLINER TAGESZEITUNG durch das Bundespräsidialamt erfuhr. Herzog war in den Jahren 1994 bis 1999 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Berühmt wurde er Herzog vor allem durch seine legendäre „Ruck-Rede“, in welcher er tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen – mit den Worten: „Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen“, anmahnte. Die Meinungen in Bezug auf Alt-Bundespräsident Roman Herzog fallen denn auch in Bezug des aktuell amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck so kontrovers aus wie selten in der bundesdeutschen Politik.

Während Leser über den verstorbenen Roman Herzog urteilen: Herzog hatte Sachverstand und sich eingebracht, ein Mann welcher seiner Zeit und der deutschen Politik weit voraus war – so ist über Joachim Gauck zu vernehmen: „Gauck ist als Bundespräsident eine herbe Enttäuschung, seine pastoralen Reden sind nicht nur unzeitgemäß, sondern auch an der Zeit vorbei, sein außenpolitisches Geschick ist in Teilen mit der Zerstörung im Porzellanlanden vergleichbar…“.
BERLINER TAGESZEITUNG urteilt hierzu klar und deutlich, mit Roman Herzog ist erneut eine große Persönlichkeit des letzten Jahrhunderts verstorben, solche Politiker in der heutigen Zeit zu ersetzen, dürfte der Gesellschaft und der deutschen Politik, schwer fallen.  (V.Gerasymov--BTZ)