DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

IRAK: Irakische Truppen stürmen Flughafen von Mossul

Bei ihrer Offensive auf Mossul haben die irakischen Truppen den Flughafen der belagerten Großstadt gestürmt. Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) drangen die Sicherheitskräfte am Donnerstag (23.02.2017) auf das Flughafengelände vor, wie BERLINER TAGESZEITUNG hierzu erfahren konnte. Mossul ist die letzte IS-Hochburg im Irak. Von dem Flughafen aus will die Armee ihre Offensive auf den Westteil der Stadt starten.

Weiterlesen ...

Merkel fordert Wachsamkeit bei Falschmeldungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor dem Hintergrund falscher Vergewaltigungsvorwürfe gegen Bundeswehrsoldaten in Litauen Wachsamkeit angemahnt. In diesem Fall sei es wichtig gewesen, "dass wir sehr schnell aufklären konnten, dass es sich hier um eine Falschmeldung gehandelt hat", sagte Merkel am in Berlin.

Weiterlesen ...

Amnesty: "In 2016 wurde die Welt wieder etwas düsterer!"

Die Welt ist im zurückliegenden Jahr 2016 viel düsterer geworden, zu dieser Schlussfolgerung kommt die nichtstaatliche und Non-Profit-Organisation für Menschenrechte "Amnesty International" (AI). Vor diesem Hintergrund hat Amnesty International vor einer Erosion der Menschenrechte durch eine weltweit zunehmende "Wir gegen die Anderen"-Politik gewarnt.

Weiterlesen ...

USA: Kampf gegen illegale Einwanderer im Einklang mit dem Gesetz

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) will mit massiert großflächigen Razzien gegen illegale Einwanderer in den USA vorgehen. US-Heimatschutzminister John Kelly erteilte am Dienstag (21.02.2017) dem Grenzschutz und den Einwanderungsbehörden entsprechende Anweisungen. Daraus geht hervor, dass bis auf wenige Ausnahmen nahezu sämtliche der elf Millionen ohne Aufenthaltsstatus im Land lebenden Menschen nun ihre Abschiebung fürchten müssen.

Weiterlesen ...

ISRAEL: Nur 18 Monate Gefängnis für das Töten eines Wehrlosen

Die Einen nennen das Töten eines wehrlos verletzten Menschen einen eiskalt brutalen Mord, die anderen urteilen völlig unverständlich - als wäre das töten eines Menschen ein drittklassiges Eierklauvergehen, so oder ähnlich könnte man das unverständliche Urteil gegen den israelischen Soldaten Elor Asaria beschreiben, welcher einen wehrlosen Menschen erschoss.

Weiterlesen ...

Bundeskanzlerin Merkel vor Untersuchungsausschuss vorgeladen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Donnerstag (16.02.2017) vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags erschienen, um als Zeugin zur Spähaffäre um den US-Geheimdienst NSA auszusagen. Im Mittelpunkt der Befragung steht die Frage, was Kanzlerin Merkel zu welchem Zeitpunkt über nicht vom Gesetz gedeckte Spähaktivitäten des Bundesnachrichtendienstes (BND) wusste.
Mit dem im März 2014 eingesetzten Untersuchungsausschuss hatte der Deutsche Bundestag auf die Enthüllungen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden zu den massiven Spähprogrammen der NSA reagiert. Dabei soll geklärt werden, inwieweit Bürger und Politiker in Deutschland von der NSA und verbündeten Geheimdiensten ausspioniert wurden.

Weiterlesen ...

Ukraine will Krim und Donbass mittels Waffengang erobern

Die ukrainische Regierung entwickelt gerade einen Plan zur Wiedereingliederung der Krim, wie der Minister für zeitweilig besetztes Territorium und intern vertriebene Personen, Wadim Tschernysch, aktuell erklärte. Die ukrainische Regierung hat demnach bereits Mitte Januar 2017 eine Strategie zu Wiedereingliederung des Donbass erarbeitet. Das Dokument sehe die Gewährleistung verschiedener Dienstleistungen wie etwa Onlineausbildung in ukrainischen Lehranstalten, Organisation von Sportveranstaltungen sowie Wiederherstellung der Fernseh- und Rundfunkinfrastruktur vor. „Für die Krim wird ein ähnliches Dokument vorbereitet. Es wird von der Öffentlichkeit und von internationalen Partnern besprochen werden. Ich glaube, dafür brauchen wir noch einen Monat“, sagte Tschernysch im Gespräch mit Medienvertretern.

Weiterlesen ...

Merkel und Putin telefonieren - Merkel auf Staatsbesuch in Polen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mit dem Präsidenten der Russischen Föderation (Russland) Wladimir Putin, über die Lage in der Ostukraine gesprochen, wo die Kämpfe zuletzt erneut aufgeflammt waren. Angesichts der jüngsten Eskalation mit zahlreichen Opfern drückten Merkel und Putin in dem Telefonat die Hoffnung aus, „dass die Kampfhandlungen bald vollständig und dauerhaft zum Erliegen kommen“. Dass hierbei die kriegerischen Handlungen von der ukrainischen Armee ausgehen, hat Merkel nach Informationen von BERLINER TAGESZEITUNG in dem Telefonat nicht erwähnt.
Unterdessen fordern Linke und Grüne haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ein entschiedenes Auftreten bei ihrem Treffen mit dem Vorsitzenden von Polens rechtsnationaler Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski. „Merkel darf sich nicht vom überschwänglichen Lob von dem Brandstifter Kaczynski einlullen lassen“, sagte Linken-Parteichef Bernd Riexinger in einem Interview.

Weiterlesen ...

Grenzverletzung: Griechenland beschuldigt die Türkei

In Athen hat die griechische Regierung der Türkei eine massive Verletzung ihrer Hoheitsgewässer in der Ägäis vorgeworfen. Ein bewaffnetes Kanonenboot der türkischen Marine soll in Begleitung von zwei kleineren Boote in griechische Gewässer rund um die unbewohnten Imia-Inseln eingedrungen sein. Das zumindest behauptet das griechische Verteidigungsministerium. Zwischen beiden Ländern gibt es seit längerem politische Spannungen, weil Griechenland die Auslieferung geflohener türkischer Soldaten ablehnt. Kriegsschiffe der griechischen Küstenwache und der Marine hätten den türkischen Verband eskortiert und auf die Verletzung der Hoheitsgewässer hingewiesen, erklärte das Ministerium in Athen, nach Informationen von BERLINER TAGESZEITUNG.

Weiterlesen ...

Donald Trump - Ist Angela Merkel nur noch zweite Garde?

Sie galt einst als mächtigste Frau unseres Planeten, Angela Merkel (CDU), nun scheint es als, ob die deutsche Bundeskanzlerin, auch vor dem Hintergrund ihrer nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland viel kritisierten Asylpolitik, abgehängt und nur noch zweite Garde der internationalen Politik ist. Während beim Telefongespräch im Oval Office (Büro des US-Präsidenten), nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG, zwischen dem 45. US-Präsidenten Donald, Trump – mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, noch der gesamte Beraterstab des US-Präsidenten in Persona von Vize-Präsident Pence, Reince Priebus (44) Stabschef des Weißen Haus, Vize-Präsident Mike Pence (57) Pressesprecher Sean Spicer (45), Sicherheitsberater Michael Flynn (58) und Chef-Berater Stephen Bannon (63) – anwesend waren, konnte sich bei dem Telefonat mit Kanzlerin Merkel nur noch Sicherheitsberater Michael Flynn für den Smal-Talk zwischen Trump und Merkel erwärmen.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 3