DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Rund 61,5 Millionen Deutsche sind am heutigen Sonntag, 24. September 2017 – zur Wahl eines neuen Bundestags aufgerufen. Die Wahllokale sind von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lag in letzten Umfragen vor der SPD. Erstmals ins Parlament einziehen könnte die Alternative für Deutschland – AfD, die FDP steht nach vier Jahren Abwesenheit vor der Rückkehr in den Bundestag.

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betet nicht für ihren Sieg bei der Bundestagswahl am Sonntag. "So konkret politisch bete ich nicht, und Gebete sind ohnehin eine sehr persönliche Angelegenheit", sagte sie zu dieser Frage sachlich korrekt in einem aktuellen Interview. Herausforderer Martin Schulz (SPD) antwortete auf diese Frage, ob er für seinen Sieg bete, dass Beten eine "sehr intime Angelegenheit" sei. Als Politiker "muss man jedenfalls immer wissen, dass es etwas Größeres gibt...".

Die britische Premierministerin Theresa May hat versucht, etwas mehr Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen über den EU-Austritt ihres Landes zu bringen. Sie kündigte aktuell in Florenz (Italien) an, britische Gerichte könnten bei Streitigkeiten über die Rechte von in Großbritannien lebenden EU-Bürgern Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs "berücksichtigen". Zudem plädierte die britische Premierministerin für eine zweijährigen Übergangsphase für den beiderseitigen Marktzugang nach dem Brexit im März 2019.

Katalonien ist die aufstrebende Region Spanien, weshalb man versteht, dass man nicht mehr als "Goldesel" für den Rest Spaniens herhalten und deshalb für die Abspaltung Kataloniens von Spanien ist. Aber Katalanisch ist vor allem auch eine Art Lebensgefühl dessen, was die Europäische Union (EU) mit all ihren Zwängen nicht Ansatzweise geben kann. In diesem Zusammenhang ist es auch zu sehen, dass die aktuellen Polizeirazzien am Sitz der katalanischen Regionalregierung, fast schon Züge von Diktatur haben! Ein Referendum, also die Freiheitliche Bekundung des Volkes mit den harten Armen der Polizei unterbunden zu wollen, hat ohnehin nichts mit der so genannt "westlichen Wertegemeinschaft" und der Demokratie zu tun, welche man in Brüssel ach so gerne vorleben will.

Das Motto des diesjährigen Weltkindertages am20. September 2017 lautete: "Kindern eine Stimme geben!". Mit Bezug auf über 200 fehlende Kita-Plätze in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam, sagten Potsdamer Bürger bereits zur Mitte dieses Jahres, klar und deutlich: "Regine Hildebrandt würde sich bei der Politik von Jann Jakobs und Mike Schubert im Grabe umdrehen - diese beiden SPD Politiker sind im Potsdamer Rathaus so unnötig wie ein Haufen Scheiße am Schuh". Verantwortlich für die aktuelle Kita-Misere in Potsdam - sind durch politische Fehlplanungen, die SPD Politiker Jann Jakobs und Mike Schubert. Unter diesen Vorzeichen, dürfte die SPD nicht im Ansatz geeignet sein, weiterhin die politische Verantwortung in Brandenburg, oder in der Bundesrepublik Deutschland zu tragen.

Bei dem schweren Erdbeben in Mexiko (7,1 auf der Richterskala) sind mindestens 21 Kinder in einer eingestürzten Schule ums Leben gekommen. Mindestens 20 weitere Kinder würden nach dem Einsturz der Grundschule in der Hauptstadt Mexiko-Stadt vermisst, sagte ein Vertreter des Bildungsministeriums aktuell. Demnach starben bei dem Schuleinsturz auch vier Erwachsene. Die Zahl der Opfer des Erdbebens erhöhte sich aktuell auf 346 Tote.

Die Polizei, der Zoll und eigentlich die gesamte Justiz gilt in der Bundesrepublik Deutschland - als so genannt "Heilige Kuh", "die werden nicht kritisiert, das sagt man nichts böses", dass dies in einem Staat wie der Bundesrepublik Deutschland - welcher als Mitglied der "westlichen Wertegemeinschaft" die Demokratie "ganz hoch hängt", kompletter Unsinn ist, versteht sich schon allein mit Blick auf den Artikel des 5 des Grundgstzes (GG) und Art. 5 Absatz 1 Satz 2 GG, in seiner aktuellen Fassung.
Und weil man aktuell ganz klar annehmen muss, dass im von einer rot-roten Landesregierung (SPD/Linke) regierten Bundeslad Brandenburg, sämtlich Kontrollinstanzen im Falle der Flucht von knapp 50 Flüchtlingen aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) versagt haben, muss man sich fragen, wie fähig - oder gänzlich unfähig, sind die Kontrollinstanzen im Bundesland Brandenburg?

Seite 1 von 21