DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

US-Präsident Donald Trump hat die muslimische Welt zum entschlossenen Kampf gegen den Terrorismus aufgefordert. Dabei gehe es nicht um einen Krieg der Religionen, sondern um einen "Kampf zwischen Gut und Böse", sagte Trump am Sonntag in Riad vor mehr als 30 Staats- und Regierungschefs muslimischer Länder. Die USA seien in diesem Kampf zur Zusammenarbeit bereit.

Offenbar hätten Beamte des Berliner Landeskriminalamts (LKA) den späteren Massenmörder und Flüchtling - Anis Amri - nach Überzeugung des Senats festnehmen lassen können und sollen dieses Versäumnis im Nachhinein vertuscht haben. "Wir müssen davon ausgehen, dass die Vorwürfe im Raum stehen - Strafvereitelung zugunsten Anis Amri und Falschbeurkundung", sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) aktuell. Er habe deshalb Strafanzeige gegen Unbekannt im LKA erstattet und disziplinarrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

Es könnte eine Wende in der Affäre um den angeblich und bisher unbewiesenen Geheimnisverrat von US-Präsident Donald Trump (USA) darstellen. Der russische Staatspräsident Wladimir Putin erklärte sich aktuell bereit, den genauen Inhalt des umstrittenen Gesprächs zwischen Trump und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zu veröffentlichen. Trump soll Medienberichten zufolge streng vertrauliche Geheimdienstinformationen gegenüber den Russen enthüllt haben. Vorwürfe einer möglichen Justizbehinderung im Zusammenhang mit den Russland-Ermittlungen gegen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn setzten Trump zusätzlich zu.

Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron hat seine Regierungsmannschaft aus einem breiten Parteienspektrum zusammengestellt. Zum Außenminister machte der sozialliberale Staatschef aktuell den bisherigen sozialistischen Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian, wie der Elysée-Palast in Paris mitteilte. Zum Wirtschaftsminister wurde der konservative Abgeordnete Bruno Le Maire ernannt, zum Haushaltsminister dessen Parteifreund Gérald Darmanin.

Seite 1 von 11