DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

In letzter Minute will Pop-Diva Madonna eine Versteigerung von über hundert persönlichen Objekten und intimen Erinnerungsstücken - wie etwa den Trennungsbrief des ermordeten Rappers Tupac Shakur - verhindern. In einem am Dienstag bei einem New Yorker Gericht eingereichten Antrag erklärte die Sängerin, die Objekte seien von einer ehemaligen Freundin gestohlen worden, um daraus nun Profit zu schlagen.

Bei Hausbränden, bei denen gedämmte Fassaden den Brand beschleunigen, besteht laut einer Feuerwehrstudie eine 80mal höhere Todesgefahr für die Bewohner. Das konnte BERLINER TAGESZEITUNG aktuell unter Berufung auf eine Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft der Berufsfeuerwehren, durch Medieninformationen erfahren. Bei durch brennende Fassaden beeinflussten Feuern starben demnach seit 2005 elf Menschen. Hochgerechnet auf 1000 solche Brände entspricht dies demnach 122 Toten.

Pause vom harten Verhandlungsgeschäft: Die Staats- und Regierungchefs der G20 und ihre mitgereisten Partner haben sich am Freitagabend bei einem Konzert in der neuen Elbphilharmonie entspannt. Unter der Leitung von Stardirigent Kent Nagano wurde Beethovens Neunte Sinfonie aufgeführt. Nach dem Konzert folgt auf Einladung von Gipfelgastgeberin Angela Merkel (CDU) ein gemeinsames Abendessen.

Welches unermessliche Leid die Eltern zu ertragen haben - können weder Richter noch Ärzte ermessen und denoch hat ein britisches Elternpaar hat den Kampf um lebenserhaltende Maßnahmen für ihr unheilbar krankes Baby verloren! Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) urteilte am Dienstag endgültig, dass bei dem zehn Monate alten Jungen Charlie Gard die Beatmung und andere Maßnahmen eingestellt werden müssen. Das Straßburger Gericht stellte sich damit hinter die Entscheidung der britischen Justiz.

Nur knapp zwei Wochen nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell Tower (Großbritannein) sind aus einem Hochhaus in Wuppertal etwa 70 Menschen wegen erhöhter Brandgefahr in Sicherheit gebracht worden. Ordnungsamt und Feuerwehr hätten die Evakuierung am Dienstagabend vorgenommen, weil die Sicherheitslage in dem Gebäude nach dem verheerenden Brand in London "neu bewertet" werde, sagte die Pressesprecherin der Stadt Wuppertal, Martina Eckermann, nach Informationen von BERLINER TAGESZEITUNG.

Seite 1 von 3